Weshalb ist eine Bestattungsvorsorge sinnvoll?

Ein Bestattungsvorsorgevertrag stellt sicher, dass Ihre persönlichen und individuellen Wünsche für eine spätere Bestattung genau umgesetzt werden.
Sie können bereits im Vorfeld den gesamten Rahmen für ein würdevolles Begräbnis festlegen. Inhalte wie z. B. Bestattungsart, Friedhof, Trauerfeier, Musik, Redner, Traueranzeige und vieles mehr können besprochen und schriftlich festgehalten werden.
Mit einer Bestattungsvorsorge entlasten Sie Ihre Angehörigen in einer sehr emotionalen Situation, denn oftmals sind Menschen bei einem Trauerfall seelisch nicht in der Verfassung, rationale Entscheidungen zu treffen.
Zusätzlich befreien Sie Ihre Familie von eventuellen finanziellen Sorgen, denn die Kosten, die eine Bestattung mit sich bringt, sind nicht zu unterschätzen.
Wir wissen, dass es nicht einfach ist, sich mit der eigenen Bestattung auseinanderzusetzen. Doch wir können Ihnen die Scheu nehmen und besprechen mit Ihnen in aller Ruhe die Möglichkeiten.

Welche Möglichkeiten gibt es?

Im Rahmen einer Bestattungsvorsorge abgeschlossene Verträge sind weitestgehend zugriffssicher. D. h., die Beträge müssen im Fall von Arbeitslosigkeit oder Hartz IV nicht aufgebraucht werden, sofern sie ein gewisses Höchstmaß nicht überschreiten.
Wir empfehlen Ihnen, Ihre Bestattungsvorsorge finanziell durch Einmal- oder Ratenzahlung oder über eine Versicherung abzusichern.

Welches Modell für Sie persönlich das günstigste ist, kann in einem persönlichen Gespräch herausgefunden werden.

Rufen Sie uns an, vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie sich von uns beraten.

Vorsorgecheckliste

Bei dem Thema Bestattungsvorsorge kommen eine ganze Menge Fragen auf.
Egal, ob man über die eigene oder die eines Angehörigen nachdenkt.


Als Gedankenstütze haben wir auf dieser Seite die wichtigsten Punkte für Sie zusammengestellt. Gerne besprechen wir, vielleicht bei einer Tasse Kaffee, die einzelnen Punkte und Möglichkeiten mit Ihnen.

Wichtig ist: Sprechen Sie auch mit Ihren Angehörigen über dieses Thema. Jeder Mensch hat ganz eigene Vorstellungen in Bezug auf Abschied und Trauerbewältigung.

Checkliste

  • Welche grundsätzliche Bestattungsform kommt infrage?
  • Erdbestattung oder Feuerbestattung?
  • Gibt es Wünsche bezüglich einer besonderen Beisetzungsart – z. B. Urnenwand, Rasengrab, Baumgrab etc. ?
  • Wo soll die Beisetzung, wo die Trauerfeier stattfinden?
  • Soll im Falle einer Feuerbestattung eine Trauerfeier am Sarg stattfinden?
  • Soll die Trauerfeier im engsten Kreis oder öffentlich stattfinden?
  • Soll es einen Trauerkaffee geben oder nicht?
  • Habe ich/haben wir Vorstellungen für Dekoration oder Blumenschmuck?
  • Habe ich/haben wir Vorstellungen für eine Traueranzeige?
  • Gibt es einen bevorzugten Geistlichen oder Redner?
  • Gibt es musikalische Wünsche für eine Trauerfeier?
  • Welche Formalitäten will ich/wollen wir in die Hände des Bestatters geben?
  • Welche Stellen sind zu informieren: Versicherungen, Zeitungsverlage usw.?
  • Liegen alle zur Bestattung notwendigen Papiere vor?
  • Welche Mittel stehen für eine dereinstige Bestattung zur Verfügung?
  • Kommt eine finanzielle Vorsorge für mich/uns infrage?

 Bestattungsverfügung 2017 - PDF zum Download für Sie.